Openschoolproxy Forum

Forum für Fragen, Probleme und Anregungen zum OSP

Du bist nicht angemeldet.

#1 2015-09-14 15:09:12

winterw
Mitglied
Registriert: 2011-10-22
Beiträge: 3

Kernel für raspberry und/oder odroid

Hallo zusammen,
es wäre toll, wenn es den Openschoolproxy für raspberry und/oder odroid geben würde. Die Geräte kosten fast nichts, verbrauchen extrem wenig Strom (verglichen mit einem herkömmlichen Server) und würden die Aufgaben des Proxy spielend meistern. Vielleicht wäre es ja möglich, den Kernel für diese Geräte zu kompilieren?

Viele Grüße
Werner

Offline

#2 2015-12-08 05:02:11

Benedikt B
Administrator
Registriert: 2010-12-05
Beiträge: 249

Re: Kernel für raspberry und/oder odroid

Mir gefällt die Idee und die Rechenleistung eines Raspberry PI wäre vermutlich für die IP Version auch ausreichend. Sobald man aber in die +50 parallele Clients oder die AD version geht fürchte ich dass die Hardware Anforderungen zu groß werden. Von der Softwareseite wäre ein Portierung aber durchaus möglich.

Offline

#3 2015-12-08 07:39:37

winterw
Mitglied
Registriert: 2011-10-22
Beiträge: 3

Re: Kernel für raspberry und/oder odroid

Da es viele kleine Schulen mit <50 Clients gibt, würde der raspberry/odroid locker reichen. Es müsste doch ausreichen, bei einer bestehenden Ubuntu-Installation (mit ssh, squid...) die OSP-Skripte in die entsprechenden Verzeichnisse zu kopieren, oder sehe ich das falsch?

Werner

Offline

#4 2015-12-11 02:44:03

Benedikt B
Administrator
Registriert: 2010-12-05
Beiträge: 249

Re: Kernel für raspberry und/oder odroid

Das ist richtig und das fix_permissions script wird die allermeisten Dateirechte automatisch anpassen. Es wird vermutlich ein zwei Stellen geben wo man manuell noch etwas korrigieren muss aber im Prinzip sollte das wenn man sich mit Linux ein bisschen auskennt kein großes Problem sein. Das einzige worauf man achten muss ist dass man die gleiche Ubuntu Version wie der OSP installiert. Ich bin leider immer noch sehr beschäftigt und kann das leider nicht selbst in Angriff nehmen aber wenn sich jemand daran machen möchte, stehe ich gerne helfend zur Seite.

Offline

#5 2015-12-13 16:50:53

winterw
Mitglied
Registriert: 2011-10-22
Beiträge: 3

Re: Kernel für raspberry und/oder odroid

Jetzt stellt sich nur noch die Frage, wo welche Skripte hingehören :-)

Offline

#6 2015-12-14 03:31:35

Benedikt B
Administrator
Registriert: 2010-12-05
Beiträge: 249

Re: Kernel für raspberry und/oder odroid

Die meisten kommen ins Homedirectory, und das Webinterface nach /var/www/. Und evtl muss auch noch eine (Grund-konfiguration) von squid und squidguard kopiert werden. Danach sollte ein

chmod +x fix_permissions.sh
./fix_permissions.sh

die Dateirechte korrekt setzten und ein

sudo osp-setup

die Konfiguration vornehmen. Und anhand der dabei auftretenden Fehlermeldung sollte es möglich evtl. noch fehlende Dateien an die richtigen Plätze zu kopieren. Die allermeisten scripte sind aber im Home-Directory beheimated smile

Offline

Fußzeile des Forums

Powered by FluxBB