Openschoolproxy Forum

Forum für Fragen, Probleme und Anregungen zum OSP

Du bist nicht angemeldet.

#1 2013-12-10 19:26:36

bsmn
Mitglied
Registriert: 2013-11-20
Beiträge: 5

Hardwareanforderung

Hallo Benedikt,

da ich nun plane, den OSP an der Schule (mit Aussenstellen) einzusetzen, wäre es für mich gut zu wissen, welche Hardwareanforderungen für ~ 600 Clients, Server und Geräte sinnvoll sind.
Der OSP soll in in einem vmWare-Cluster laufen.
Mir ist es lieber, ich kläre das vorher ab, denn es gibt ja Betriebssysteme, die reagieren allergisch, wenn man die virtuelle Hardware ändert.

Danke
Gruß
Markus

Offline

#2 2013-12-12 01:04:39

Benedikt B
Administrator
Registriert: 2010-12-05
Beiträge: 249

Re: Hardwareanforderung

Hallo Markus

Das verändern von Hardware macht dem OSP normalerweise keine Probleme. Einzig die Mac-Adresse der Netzwerkschnitstelle und der Festplattentyp ist kritisch. Aber zur Antwort auf deine Frage, die Hardware hängt vor allem von der Anzahl der parallelen Zugriffe (Rechner, die gleichzeitig im Netz sind und zur gleichen surfen) und der gesamten Nutzerzahl(wie viele Useraccounts) ab.

Hier ein paar Eckdaten:

bis 150 parallele Zugriffe/Computer - 1 Ghz, 1GB Ram, OSP ist optimiert für diesen Bereich.
bis 500 parallele Zugriffe - 2 Ghz, 4GB oder mehr Ram, sehr schnelles Internet und Veränderung einiger Konfigurationsparameter
deutlich mehr als 500 parallele Zugriffe - 4 Ghz, 8GB oder mehr Ram, sehr sehr schnelles Internet und Veränderung mehrer Konfigurationsparameter

Anzahl an Useraccounts:

bis 200: 20-30 GB HDD
bis 1000: 80 GB HDD
bis 5000: 400 GB HDD (evtl. anpassen einiger Konfigurationsparameter)

für die IP version sollten 100 GB immer ausreichen.

Bei vmWare habe ich vereinzelt auch von Problemen mit dem Festplattentyp gehört. Falls ein Festplattentyp/controller nicht funktioniert, einfach einen anderen probieren.

Beste Grüße

Benedikt

Offline

#3 2014-07-29 06:30:17

Bernhard
Mitglied
Registriert: 2014-07-24
Beiträge: 14

Re: Hardwareanforderung

Hallo zusammen,

wir hatten den OSP zuerst auf einem alten Schülerrechner installiert mit über 1 GHZ und 1 GB Ram. Parallele Zugriffe waren aktuell minimal und er hat furchtbar träge reagiert. Das lag neben der alten Hardware sicher auch an der 100er Netzwerkkarte! Gestern wechselten wir auf einen ThinClient mit Sempron 200U, Notebookfestplatte, 2 GB RAM, 1000er Netzwerkkarte und es läuft deutlichst besser. Also unbedingt auf die Netzwerkkarte achten und bei altem Motherboard evtl. eine 1000er Karte nachrüsten, falls kein Geld für einen sparsamen ThinClient vorhanden ist.

Viele Grüße

Bernhard

Offline

Fußzeile des Forums

Powered by FluxBB